TRB 388: Twitterausstieg, @bundesedit, WM-Rückblick, Code for Germany, @Mareicares


06:14 Linktipps
10:43 Fr.Dingens hat ihren Twitteraccount deaktiviert, weil so von einem Stalker belästigt wurde. Jasna Strick spricht deswegen mit uns über Stalking im Netz.
23:08 Tom Schulze zeigt mit dem Twitteraccount @bundesedit welche Änderungen aus Bundeseinrichtungen an Wikipediaartikeln vorgenommen werden.
34:27 Markus Herrmann bloggt über Fußball und hat die WM im Netz verfolgt.
44:41 Marcus Richter darüber wie bei Code for Germany daran gearbeitet wird Daten aus eurer Stadt für Euch verfügbar zu machen. Die angesprochenen Projekte findet Ihr hier, hier, hier und hier.
52:26 Mareice Kaiser ist die älteste Kaiserin im Kaiserinnenreich.

Musik: The Easton Ellises – Stay (cc), Machweo – Tramoto (cc), Acherontia – Human (cc), Kitty – Marijuana (cc), Wooden Peak – Lumen ©, Broke For Free – Melt (cc)

Dieser Podcast steht unter einer -Lizenz. Einzelne Musiktitel können anderen Lizenzen unterliegen. Musiktitel, die mit © gekennzeichnet sind, stehen unter normalem Copyright und ihre Verwendung im TRB-388-Podcast wurde von den Künstlern gesondert genehmigt.

Play

2 Kommentare zu “TRB 388: Twitterausstieg, @bundesedit, WM-Rückblick, Code for Germany, @Mareicares”


  • Nach 6 Tagen war FrDingens wieder auf Twitter. Das ist also Euer Verständnis von Qualitätsjournalismus? Über jeden Furz der auf Twitter gelassen wird berichten und sich ein rießiges ‚Problem‘ herbeiphantasieren?

    Lol, Euch gebührt der Grimmme Preis

  • Es wird Frau Strick wahrscheinlich wieder ärgern und sie wird sich wahrscheinlich wieder wahnsinnig bedroht fühlen, wenn Widerworte sie in Form dieses Kommentar erreichen.
    Leider leider, steht aber niemand außerhalb der Kritik und man muss sich wohl mit der Rede und Meinungsfreiheit arrangieren.
    Es geht nicht, das hier eine Gefahr vorbeiphantasiert wird, um damit eine strenge Netz Regulierung durchzusetzen, nur weil Menschen wie Frau Dingens und Frau Strick, jede Kritik als ‚gewalt‘ bzw. Bedrohung empfinden.

    Siehe z.B. hier, wo Frau Dingens wegen eines läppischen Kommentares von S. Gabriel gleich die Partei verläßt.

    http://m.faz.net/aktuell/feuilleton/netzaktivismus-weltfremd-12651469.html

    Auch interessant in diesem Zusammenhang, der britische Journalist Brandon O‘ Neal analysiert das ‚Phänomen‘ der Twitter Trolle.

    http://www.spiked-online.com/newsite/article/the_hysteria_over_trolls_is_a_classic_moral_panic/13890

Kommentare sind derzeit deaktiviert.