TRB 356: Hyper Room, Das Netz, Service Drone, D-64, @miss_leelah


06:27 Linktips
10:23 Thorsten Wiedemann veranstaltet Videospiel-Parties.
19:15 Philipp Otto hat im Buch „Das Netz“ die Netzthemen des Jahres festgehalten.
27:25 Oliver Knittel weiß, ob die Post in Zukunft von zivilen Drohnen ausgeflogen wird.
37:01 Nico Lumma möchte Creative Commons in die Politik bringen.
47:34 Sarah Rudolph bloggt über Videospiele.

 

Musik: Singleton – Breathe In Breathe Out (cc), MØ feat. Diplo – XXX  88 (Oceaán Remix), JL – Hold Moi (cc), HeapRize – Omeletes (cc), Oceansea – Poetry For The Moon (cc), Embassy – Forgotten (Short Memories) (cc), Dutch Barn – Steal Your Jokes (eigene Lizenz), Peter Piek – Left Room (c)

Dieser Podcast steht unter einer -Lizenz. Einzelne Musiktitel können anderen Lizenzen unterliegen. Musiktitel, die mit © gekennzeichnet sind, stehen unter normalem Copyright und ihre Verwendung im TRB-356-Podcast wurde von den Künstlern gesondert genehmigt.

Play

1 Kommentar zu “TRB 356: Hyper Room, Das Netz, Service Drone, D-64, @miss_leelah”


  • Es ist zwar schon eine Weile her, dass ich die Sendung hörte, aber ich wollte eine klitzekleine Kritik hinterlassen:

    Ich habe verstanden, dass immer wenn in der Sendung „Netzmusik“ erwähnt wird der Moderator oder die Moderatorin es so definiert, dass das Musik sei, die man kostenlos und legal im Internet herunterladen kann, sei sie nun frei (CC) oder nicht.

    Aber WENN man CreativeCommons richtig THEMATISIERT, dann finde ich sollte man die wahren Vorteile der freien Lizenzen dazu erklären und das ist nicht dass man es kostenlos herunterladen kann (das kann man die Hörproben auf Amazon oder YouTube auch und geht dabei straffrei aus), sondern man DARF tatsächlich diese Inhalte (D64 geht es ja nicht unbedingt um Musik) auf jeden Fall auch selbst weiter verbreiten und veröffentlichen, weit über das Recht der Privatkopie hinaus. Alles natürlich „unter bestimmten Bedingungen“ (allen voran die Namensnennung), aber das ist meiner Ansicht nach DER Vorteil von freien Inhalten. Kostenlos inhalte bekomme ständig (oder bereits bezahlte Inhalte vom RBB z.B.), aber „frei“ ist ja noch einen Zacken anders.

    Ich fände es einfach schön, WENN es schonmal wirklich Thema ist die Rechte die CC gewährt auch zu würdigen und das geht ja auch in einem Nebensatz.

    Grüße, Richar… erm Deus Figendi

Kommentare sind derzeit deaktiviert.